Osterhase häkeln

osterhase haekeln

Nur noch wenige Tage bis Ostern und hiermit kommst du sicherlich in Osterstimmung. Das süße Osterhäschen versüßt dir nicht nur die Osterzeit, sondern verbreitet das ganze Jahr gute Laune. Wie du den kleinen Hasen ganz einfach selbst häkeln kannst, verrate ich dir mit dieser Anleitung. Alles was du dazu brauchst sind: ein wenig Materialien, Zeit und gute Laune.

Folgendes Material:

  • Häkelgarn in Häschenfarbe (ca. 100m/50g)
  • Häkelnadel in Stärke 3
  • Stopfnadel
  • Füllung (Watte oder ähnliches)

Häkelanleitung Osterhase

Der Hase wird komplett in Spiralrunden gehäkelt. Wie es typischerweise bei Amigurumi Figuren üblich ist, besteht das Tier aus mehreren Einzelteilen. Die Teile werden nacheinander gehäkelt und zum Schluss zusammengenäht. Ich habe mit dem Kopf begonnen.

Osterhase häkeln – Schritt 1: Kopf häkeln

Der Kopf ist der erste Bestandteil des Hasen. Nun nimm Wolle und Nadel zur Hand, dann kannst du direkt loslegen. Den Start machen sechs Luftmaschen, dann häkelst du nur noch feste Maschen.

Jetzt beginnen wir mit der Maschenzunahme:

  • Zu Beginn schlägst du 6 Luftmaschen an und verbindest sie zu einem Fadenring
  • 1. Runde: steche 6 feste Maschen in die Luftmaschen
  • 2. Runde: steche in jede Masche 2x ein = 12 M
  • 3. Runde: steche in jede 2. Masche 2x ein = 18 M
  • 4. Runde: steche in jede 3. Masche 2x ein = 24 M
  • 5. Runde: steche in jede 4. Masche 2x ein = 30 M
  • 6. Runde: steche in jede 5. Masche 2x ein = 36 M
  • 7. Runde: steche in jede 6. Masche 2x ein = 42 M
  • 8. Runde: steche in jede 7. Masche 2x ein = 48 M
  • 9. – 17. Runde: steche in jede Masche 1x ein – deine Maschenanzahl erhöht sich nicht weiter und bleibt bei 48 M

Nun beginnt ab der 18. Runde die Maschenabnahme:

  • 18. Runde: füge jede 7. und 8. Masche zusammen = 42 M
  • 19. Runde: füge jede 6. und 7. Masche zusammen = 36 M
  • 20. Runde: füge jede 5. und 6. Masche zusammen = 30 M
  • 21. Runde: füge jede 4. und 5. Masche zusammen = 24 M
  • 22. Runde: füge jede 3. und 4. Masche zusammen = 18 M
  • 23. Runde: füge jede 2. und 3. Masche zusammen = 12 M

Jetzt kannst du den Kopf mit der Watte füllen. Und nimm die Stopfnadel zur Hilfe

Achtung: der Kopf wird nicht vollständig verschlossen! Es wird direkt der Körper daran weiter gehäkelt

Osterhase häkeln – Schritt 2: Körper häkeln

Da der Osterhase nicht nur aus eine Kopf besteht, musst du auch noch den Körper anfertigen. Dazu musst du den Körper direkt am Kopf anhäkeln. Das heißt, du lässt den Faden stehen und häkelst einfach ab Runde 23 weiter. Häkle mit festen Maschen.

Beginne mit der Zunahme:

  • 24. Runde: steche in jede 2. Masche 2x ein = 18 M
  • 25. Runde: steche in jede 3. Masche 2x ein = 24 M
  • 26. Runde: steche in jede 4. Masche 2x ein = 30 M
  • 27. – 32. Runde: steche in jede Masche 1x ein – deine Maschenanzahl erhöht sich nicht und bleibt bei 30 M

Weiter geht es mit der Abnahme der Maschen:

  • 33. Runde: füge jede 4. und 5. Masche zusammen = 24 M
  • 34. Runde: füge jede 3. und 4. Masche zusammen = 18 M
  • 35. Runde: füge jede 2. und 3. Masche zusammen = 12 M
  • Fülle den Körper mit Watte und verwende die Stopfnadel dazu
  • 36. Runde: füge jede 1. und 2. Masche zusammen = 6 M

Schneide das Wollknäuel ab und verschließe die 6 übrigen Maschen. Verwahre den übrigen Faden sicher.

Osterhase häkeln – Schritt 3: Beine häkeln

Da jeder Osterhase zwei Beine hat, musst du diese Anleitung zwei Mal durchführen!
Die Beine sind zwei separate Einzelteile, die ich erst später am Körper angebracht habe.
Maschenzunahme:

  • Schlage 6 Luftmaschen an und verbinde sie zu einem Fadenring
  • 1. Runde: steche 6 feste Maschen in die Luftmaschen
  • 2. Runde: steche in jede Masche 2x ein = 12 M
  • 3. Runde: steche in jede 2. Masche 2x ein = 18 M
  • 4. – 7. Runde: steche in jede Masche 1x ein – deine Maschenanzahl erhöht sich nicht weiter und bleibt bei 18 M

Nun erfolgt die Maschenabnahme:

  • 8. Runde:
    • Häkle 3x eine feste Masche
    • Häkle 6x zwei Maschen mit einer festen Masche zusammen
    • Häkle 3x eine feste Masche
    • Du hast jetzt 12 M
  • 9. Runde: füge jede 2. und 3. Masche zusammen = 6 M
  • 10. – 13. Runde: häkle jede Masche 1x = 6 M

Letztendlich schneidest du den Faden ab und verschließe die übrigen Maschen. Und verwahre den Faden sorgfältig.

Wiederhole diesen Schritt, damit du zwei Füße für deinen Osterhasen hast.

Osterhase häkeln – Schritt 4: Arme häkeln

Auch hier musst du beachten, dass dein Osterhase zwei Arme benötigt. Daher musst du diesen Schritt zwei Mal häkeln.

  • Schlage 6 Luftmaschen an und verbinde sie zu einem Fadenring
  • 1. Runde: steche 6 feste Maschen in die Luftmaschen
  • 2. Runde: steche in jede 2. Masche 2x ein = 9 M
  • 3. – 4. Runde: steche in jede Masche 1x ein – es gibt keine weitere Zunahme, die Anzahl bleibt bei 9 Maschen
  • 5. Runde: füge jede 2. und 3. Masche zusammen = 6 M
  • 6. – 11. Runde: steche in jede Masche 1x ein = 6 M

Wenn du soweit bist, schneide den Faden nach der 11. Runde ab und ziehe die Maschen zusammen. Auch hier musst du den Faden sicher verwahren.

Wiederhole diese Anleitung, damit du 2 Arme für deinen Osterhasen hast.

Osterhase häkeln – Schritt 5: Ohren häkeln

Was wäre ein Osterhase ohne schöne große Ohren? Das Hauptmerkmal eines jeden Hasen ist wohl der wichtigste Teil. Also häkle auch die Ohren zwei mal.

Zunächst nehme Maschen zu:

  • Zu Beginn brauchst du 4 Luftmaschen und verbinde sie zu einem Fadenring
  • 1. Runde: steche 4 feste Maschen in die Luftmaschen
  • 2. Runde: steche in jede Masche 2x ein = 8 M
  • 3. Runde: steche in jede 2. Masche 2x ein = 12 M
  • 4. Runde: steche in jede 3. Masche 2x ein = 16 M
  • Jetzt gibt es keine Erhöhung der Maschenanzahl bei Runde 5. – 9. = 16 M

Dann nehme pro Runde eine Masche ab:

  • 10. Runde: füge die 15. und 16. Masche zusammen = 15 M
  • 11. Runde: füge die 14. und 15. Masche zusammen = 14 M
  • 12. Runde: füge die 13. und 14. Masche zusammen = 13 M
  • 13. Runde: füge die 12. und 13. Masche zusammen = 12 M
  • 14. Runde: füge die 11. und 12. Masche zusammen = 11 M
  • 15. Runde: füge die 10. und 11. Masche zusammen = 10 M
  • 16. Runde: füge die 9. und 10. Masche zusammen = 9 M
  • 17. Runde: füge die 8. und 9. Masche zusammen = 8 M

Zum Schluss musst du den Faden abschneiden. Ziehe die 8 übrigen Maschen sorgfältig zusammen, damit ein Ende entsteht. Verwahre nun noch den Faden.

Osterhase häkeln – Schritt 6: Füge die Teile zusammen

Nun hast du alle Einzelteile deines Osterhasen erfolgreich gehäkelt. Damit man deinen Hasen auch erkennen kann, muss er aber vollständig sein und aus einem Teil bestehen.

Zunächst häkelst du die Augen und die Nase für dein Häschen.
Dazu nimmst du schwarzen Garn für die Augen zur Hand und stickst sie an der richtigen Stelle. Sticke einfach so lange waagrechte und senkrechte Stiche um zwei Maschen, bis die Augen eine gute Form annehmen.
Die Nase stickst du auf die selbe Art.

Dann nimmst du die Ohren und vernähst sie am Kopf deines Osterhasen. Die verbliebenen Fadenenden befestigst du seitlich am Kopf.

Die Arme kannst du direkt unterhalb des Kopfes vernähen. Dann wirkt der Hase eher locker.

Die Beine befestigst du an der Unterseite des Körpers. Dazu legst du sie flach zusammen, damit sie dünn am Körper anliegen.

Fertig ist dein Osterhase!

erstellt am: 05.08.2017 | von: Sarah Schimmel

Qualität bedeutet, der Kunde kommt zurück, nicht die Ware.

Schnelle Lieferung

In 1-3 Werktagen ist Dein Produkt bei Dir zu Hause

Handgemacht

Alle Mützen sind von Hand gehäkelt

100 Tage Rückgaberecht

Du kannst Deine Artikel in aller Ruhe anprobieren und Dich entscheiden