Strickanleitung für Babysocken stricken

babysocken stricken header

Söckchen selbst stricken

Mit kleinen Babysöckchen aus weicher Wolle bleiben die Füße gemütlich warm.
Diese Strickanleitungen hilft dir dabei, wunderschöne Babysocken in wenigen Stunden selbst zu stricken. Sie sind ein hervorragendes Geschenk für zukünftige Mütter und sie sind auch für unerfahrene Stricker/innen einfach herzustellen.

Gerade Anfänger zögern oft davor das Babysocken Stricken anzufangen. Grund dafür ist womöglich der Einsatz eines Nadelspiels. Das wirkt schon vom Zuschauen wie eine Herausforderung.
Aber keine Angst, um die Söckchen nachzuarbeiten reicht es aus, wenn du rechte und linke Maschen sowie den Maschenanschlag beherrschst. Selbst wenn du vorher noch nie Socken gestrickt hast, ist das Nacharbeiten durch die beschriebenen Arbeitsschritte ein Kinderspiel. Viel Spaß mit unserer Anleitung zum Babysocken stricken.

Babysocken stricken lernen

Babysachen sollen zweckmäßig sein, schick aussehen, aber auch die gute Passform haben. Das Baby soll sich schließlich in seiner Kleidung wohlfühlen.
In der ausführlichen Größentabelle befinden sich alle notwendigen Informationen, damit du die Größe der Babysocken auf die Kleidergröße und das Alter des Babys genau abstimmen kannst.

Das benötigte Material:

  • Abhängig von der Größe der Babysocken 15 bis 25 Gramm Sockenwolle
  • Ein Nadelspiel der Stärke 2,5
  • Eine dicke Stopfnadel um den Anfangs- und Endfaden zu vernähen
  • Maßband
  • Größentabelle für Babysocken

Mein Tipp:

  • Ich habe Sockenwolle verwendet, die eine Lauflänge von 425 Metern pro 100 Gramm Knäuel hat. Dieses Garn bekommst du im Fachhandel in vielen tollen Farben. Da das Material farbecht ist, kann es in der Waschmaschine bedenkenlos bei 40 Grad gewaschen werden. Bei diesem Strickprojekt lassen sich selbst kleine Sockenwollreste für die Allerkleinsten clever verwerten. Den ungefähren Materialverbrauch habe ich in der Größentabelle angegeben, um zu verhindern, dass dir das Garn ausgeht.
  • Ein Nadelspiel erleichtert die Arbeit, da die Socken ausgesprochen klein sind. Wegen der Länge von nur 15 Zentimeter ist es handlicher als die üblichen 20 Zentimeter langen Sockennadeln. So ein Nadelspiel, das aus 5 Nadeln besteht, kostet abhängig von dem Material (Bambus, Metall, Holz) etwa 5 Euro. Wenn du locker oder sehr fest strickst, solltest du ein etwas dünneres oder dickeres Nadelspiel verwenden.

babysocken_stricken

Strickanleitung für die Babysocken

Im folgenden habe ich dir eine beispielhafte Anleitung zusammengestellt. Die Söckchen haben eine Größe von 56/62. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Größe die richtige ist, messe die Größe direkt am Baby aus. Anhand der Größentabelle findest du aber zuverlässige Werte, die du zum stricken verwenden kannst.

Babysöckchen in Größe 56/62

Alle Babysöckchen werden in einzelnen Phasen gestrickt. Ich habe diese grob unterteilt in die Maschenaufnahme, das Bündchen, den Schaft, die Ferse, den Fußteil und die Spitze. Der Socken wird aber als ganzes Stück gestrickt. Begonnen wird am Bund bis hin zur Zehenspitze. Empfehlenswert ist es natürlich vorab eine Maschenprobe zu machen.

1. Der Maschenanschlag:

Empfehlenswert ist es natürlich vorab eine Maschenprobe mit deiner Wolle zu machen. Starte dann den Maschenanschlag mit 28 Maschen auf zwei zusammengenommenen Nadeln. Verteile die gesamten Maschen auf 4 Nadeln. Somit hast du nun 4 Nadeln mit jeweils 7 Maschen vor dir liegen. Der Maschenanschlag und die Einteilung der Nadeln ist beendet und ab jetzt strickst du die Söckchen in Runden.

2. Das Bündchen:

Die Socken sollten auf jeden Fall ein elastisches Bündchen haben, weil Babysöckchen ansonsten schnell von den kleinen Füßchen rutschen. Dazu strickst du zunächst im Rippenmuster abwechselnd 1 Masche rechts, 1 Masche links für 10 Runden. Das entspricht etwa 2 cm. Alternativ kannst du auch 2 Maschen rechts und 2 Maschen links stricken.

3. Der Schaft:

Die fertigen Söckchen sehen schöner aus, wenn die Socke von der Spitze bis zur Ferse die gleiche Länge hat, wie von der Ferse bis zum Anfang.
Nach dem Bündchen strickst du komplett glatt rechts. Das machst du solange, bis die gesamte Länge etwa 6 cm beträgt. Diese Gesamthöhe entspricht ungefähr 18 Runden ab dem Bündchen. Das bedeutet, insgesamt hast du bereits 28 Runden von deinem Socken gestrickt.

4. Die Ferse:

Unabhängig vom bisherigen Muster wird die Ferse immer glatt rechts gearbeitet. Dabei verwendest du nur die Nadeln 1 und 4 für die Babysöckchen.

Nimm zunächst die Nadel 1 zur Hand. Mit ihr strickst du die „Hinreihe“ (= 1. Fersenreihe) der Söckchen. Wende die Arbeit und stricke die Maschen der 1. und 4. Nadeln glatt links zurück.

Meine Empfehlung: Lege die Maschen der beiden Nadeln auf einer Nadel zusammen, dann geht es einfacher

Über die 4. und 1. Nadel wird nach erneutem Wenden wieder glatt rechts gestrickt, bis die Fersenhöhe 12 Reihen ausmacht.

Maschen abnehmen

Nun werden gleichmäßig die 14 Maschen von beiden Seiten auf 8 beschränkt.
Genauer gesagt bedeutet das: 14 Maschen = 3 (werden beschränkt) + 8 (verbleiben) + 3 (werden „weggestrickt“ auf der anderen Seite).

  • Nimm die erste Masche ab und stricke die folgenden zwei Maschen glatt rechts.
  • Stricke ebenfalls die folgenden 7 Maschen glatt rechts. Beachte, dass du die letzte Masche, die verbleiben soll, also die 8. Masche, abheben musst.
  • Dann stricke die 9. und nachfolgend ziehst du die 8. über die 9. Masche.
  • Auf den Nadeln verbleiben dir somit (betrachtet von links nach rechts): 2 Maschen + 8 Maschen + 3 Maschen.
  • Drehe die Arbeit um. Hebe die erste Masche ab und stricke die darauf folgenden 6 Maschen glatt links.
  • Mit der nächsten Masche strickst du die übrigen der mittleren acht Maschen zusammen. Übrig bleiben : 2 + 8 + 2 Maschen.

Führe diese beiden Schritte im Wechsel durch, bis auf der Nadel nur noch die acht mittleren Maschen verbleiben und die Randmaschen aufgebraucht sind. Damit du aus den acht verbliebenen Fersenmaschen eine Runde eröffnen kannst, musst du Maschen wieder hinzufügen.
Das machst du so: Stricke die acht verbliebenen Maschen zuerst glatt rechts. Stricke sechs Maschen rechts verschränkt aus den Randmaschen aus den zwölf Fersenreihen heraus. Auf der Nadel befinden sich danach 14 Maschen.

Verbinde mit Querfäden
  • Eine weitere Masche wird aus dem Querfaden rechts verschränkt heraus gestrickt, damit zwischen der zweiten und ersten Nadel nachher kein Loch zu sehen ist.
  • Der Querfaden ist der Faden, zwischen der ersten Masche der Nadel 2 und der letzten Masche der Nadel 1.
  • Auf der ersten Nadel befinden sich somit 15 Maschen: 8 übrig gebliebene Fersenmaschen + 6 aufgenommene Randmaschen + eine aus dem Querfaden aufgenommene Masche. Sieben Maschen der zweiten und dritten Nadel werden anschließend wie gehabt gestrickt.
  • Auf der 4. Nadel verfährst du gegengleich zu der ersten Nadel: Aus dem Querfaden (zwischen dritten und vierten Nadel) strickst du zuerst eine Masche auf die hinzugenommene 4. Nadel verschränkt heraus.
  • Nehme dann aus den Randmaschen der Fersenreihen anschließend 6 Maschen rechts verschränkt auf. Noch 4 der verbliebenen Fersenmaschen werden zu diesen Maschen angeschlossen, damit sich auf der ersten und vierten Nadel gleich viele Maschen (jeweils elf) befinden.

Nun wird nochmals in Runden weiter gestrickt. Um zu erreichen, dass sich auf allen Nadeln wieder die gleiche Zahl von Maschen (7) befindet, musst du nach folgendem Schema vorgehen („Spickelabnahme“): hebe zuerst die drittletzte Masche auf der ersten Nadel ab und stricke die zweitletzte. Die abgehobene Masche wird dann über die gestrickte gezogen. Noch einmal strickst du die letzte Masche glatt rechts. Die 2. und 3. Masche werden auf der vierten Nadel rechts zusammen gestrickt.

5. Das Fußteil:

Wenn sich auf jeder Nadel wieder 7 Maschen befinden, ist die Socke schnell fertig gestrickt. Den komplizierten Teil hast du nun hinter dir. Stricke weiter glatt rechts und zwar so lange, bis die Länge von 5 cm, ab der Ferse, erreicht sind.

6. Die Spitze:

Für eine hübsche runde Spitze de Babysöckchen musst du Maschen abnehmen. Die Abnahme funktioniert ganz umkompliziert: nehme in jeder zweiten Rund dreimal und in den darauf folgenden Runden zweimal auf jeder Nadel je eine Masche ab. Gehe für die Abnahme wie folgt vor:

  1. Nadel: Hebe die drittletzte Masche ab, stricke die zweitletzte und danach ziehst du die abgehobene Masche über die gestrickte Masche drüber. Stricke die letzte Masche wie gewohnt.
  2. Nadel: Stricke die 2. und 3. Masche rechts zusammen.
  3. Nadel: Gehe vor wie bei der 1. Nadel.
  4. Nadel: Gehe vor wie bei der 2. Nadel.

Wiederhole die Abnahmen immer wieder, bis sich auf jeder Nadel 2 Maschen befinden. Dann ist die Abnahme beendet. Mit einer stumpfen Stopfnadel ziehst du durch diese übrigen 8 Maschen der Wollfaden hindurch und vernähst ihn auf dem linken Seitenteil der Socke. So machst du es auch beim Anfangsfaden. Und schon bist du fertig mit dem Babysocken stricken!

Viel Spaß beim Stricken der Babysöckchen! Ich hoffe, die Strickanleitung hilft dir dabei!
Wenn dir diese Babysocken Anleitung geholfen hat, freuen wir uns über dein Feedback.

babysocken_strickmuster

erstellt am: 30.04.2019 | von: Sarah Schimmel

Qualität bedeutet, der Kunde kommt zurück, nicht die Ware.

Schnelle Lieferung

In 1-3 Werktagen ist Dein Produkt bei Dir zu Hause

Unverwechselbar

Alle Mützen sind im unverwechselbaren SchneeWolle Design gestaltet

100 Tage Rückgaberecht

Du kannst Deine Artikel in aller Ruhe anprobieren und Dich entscheiden